Skip to content

:: Die Probleme der Kasseler Innenstadt - Eine Wortmeldung aus dem Hunsrück ::

Die Hunsrücker Allgemeine identifiziert in der Kasseler Innenstadt so manche Probleme und leistet der CDU entsprechende Schützenhilfe. Kaugummis, Parkgebühren, Trinker usw. sind die gegenwärtigen Störfaktoren in der christlich-demokratischen Modellierung einer "sauberen Stadt", welche bitte im Sinne einer stringenten "Law-and-Order" Politik mit einer Aufstockung des Ordnungsamtpersonals, Ausdehnung der "Alkoholverbotszonen" und natürlich mehr Videoüberwachung usw. herbeizuführen sei. Die "Zustände in der Innenstadt" ließen sich nach christdemokratischer Meinung durch Lösung der Blockadehaltung von SPD und Grünen lösen. Wir hingegen denken, dass sich die "Zustände in der Innenstadt" durch Lösung der Blockadehaltung aller "Stadterneuerer" mit Blick auf eine Ausweitung von bspw. mehr Sozialarbeit und einer Arbeit an den Ursachen von Devianz und "Abweichung" verändern können und eben damit nicht halbjährlich wiederholend die gleichen lahmen Floskeln durch die Presse und das Rathaus gejagt werden müssen. Grüße in den Hunsrück.



http://www.mittelrhein-tageblatt.de/kassel-probleme-in-der-innenstadt-cdu-entschlossenes-handeln-noetig-parkgebuehrensenkung-jetzt-14224


Kategorien: Infos | 0 Kommentare

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!